Sonntag, 26. März 2006

Die SchweizerInnen, das unbekannte Volk, verstehen

An anderer Stelle habe ich schon einmal auf den hervorragenden Blog von BlogWiese hinweisen koennen.
Am Freitag Abend hatte Jens-Rainer (der Macher) in der sehr beachteten Sendung QUER im Schweizer Fernsehen seinen Auftritt. Es ging dabei um das Verhaeltnis Schweiz-Deutschland, oder besser um Schweizer-Deutsche.
Die erwaehnte Sendung kann ueber einen Videostream angesehen werden.
Ich empfehle jedem, und insbesendere allen SchweizerInnen, die Beachtung der Sendung. Vielleicht veraendert sich dann das Verhalten gegenueber den "chaibe Schwabe". An der Zeit waere es laengst.



Tag(s): blogwiese schweiz deutschland Volk und Land

Kommentare:

  1. Hallo
    vielen Dank für den freundlichen Hinweis auf die Blogwiese! Der Auftritt bei Quer hat Spass gemacht, wenn es auch alles ziemlich kurz war. Aber auf der Blogwiese ist genügend Platz, alle Themen ausführlich zu diskutieren. Viel Spass noch beim Lesen und Mitschreiben!
    Gruss, Jens-Rainer Wiese

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir die Sendung dank deinem Hinweis im Videostream angeschaut. Die Sendung war gut gemacht und hat das Thema gut aufgearbeitet.

    übrigens wenn ihr noch nicht kennt: ich kann euch auch noch das Buch "Kuhschweizer und Sauschwaben. Schweizer, Deutsche und ihre Hassliebe." empfehlen. (Amazone)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Leute und Leutinnen.
    In der Schweiz wird vor allem aktuell über Asylanten und Flüchtlinge gesprochen. Dabei gehen die Deutschen unter und, ja, fast vergessen, obwohl fast 140'000 Deutsche in der Schweiz arbeiten.
    Mein Artikel zu Jens-Rain Wiese wird sehr stark beachtet. Für mich ist somit klar, dass das Thema unterschwellig drückt. Ich bleibe dran und werde in naher Zukunft einen Podcast mit dem Blogwiese machen präsentieren. Da wird nicht nur ein Frage-und-Antwort-Spiel-Dialog geboten, sondern ein richtiges Gespräch, wie es sein sollte und die Leute auch interessiert. Solche sind eben in den öffentichen Kanälen kaum mehr Möglich und das ist eben die Chance der Podcaster. Wir sind die Sender - sagte mal ein ... deutscher Podcaster ;-)

    AntwortenLöschen