Mittwoch, 29. März 2006

Media Markt veraergert Polen mit Werbespot

Der Elektrofachhaendler Media Markt hat mit seinem TV-Spot ueber Polen einen Sturm der Entruestung ausgeloest. Im Rahmen der WM-Kampagne "Bester Fachausruester aller Zeiten" hatte sich Media Markt am "Klischee des diebischen Polen" bedient und damit heftige Proteste hervorgerufen. Nun wurde der Werbespot gestoppt und das Unternehmen entschuldigte sich offiziell dafuer, berichtet der Focus. Die Darstellung des "diebischen Polen" sei als Ueberzeichnung gedacht gewesen, um mit ungerechtfertigten Vorurteilen aufzuraeumen, heißt es von Media Markt.
"Wir haben insgesamt neun verschiedene Spots am Laufen, die verschiedene Klischeebilder karikieren sollen, zum Beispiel auch den 'bierbaeuchigen Deutschen' oder den 'stocksteifen Englaender'", erklaert Bernhard Taubenberger, Unternehmenssprecher von Media Markt, gegenueber pressetext. Im Fall des polnischen Werbeclips sei die dahinter stehende Idee allerdings etwas daneben gegangen. In Deutschland selbst, wo der Spot insgesamt vier Tage lang zu sehen war, habe es nur einige wenige negative Reaktionen gegeben, in Polen allerdings sei die Entruestung durchaus groß gewesen, so Taubenberger.
Auf Draengen der polnischen Media-Markt-Tochter sowie des polnischen Botschafters habe sich das Unternehmen schließlich entschlossen den Spot mit sofortiger Wirkung einzustellen. Die Werbung wurde sowohl aus Fernsehen und Radio, wie auch dem Internet verbannt. "Wir haben den Spot nicht gestoppt, weil wir denken hier ein Klischee zu staerken. Unsere Intention war genau das Gegenteil. Wir wollen aber die Proteste ernst nehmen und keine Gefuehle verletzen, deswegen wurde die Werbung zurueckgezogen", sagt Taubenberger.


Quelle: pressetext.deutschland (Claudia Zettel)

Tag(s): Media Markt TV Werbung polen pressetext

Kommentare:

  1. Ich denke, das war genau die richtige Reaktion. Ich glaube nicht, dass man von vornherein unbedingt auf so etwas hätte verzichten müssen, aber wenn das nunmal tatsächlich Empörung auslöst muss man sich entschuldigen und das ganze stoppen. Ich will allerdings gar nicht wissen, was in Polen an Spots über uns läuft und immerhin hat Media Markt uns ja auch selbst auf die Schippe genommen, also vielleicht können wir auch bald mal alle miteinander übereinander lachen als nur einseitig übereinander.

    AntwortenLöschen
  2. Finde es auch gut, dass Media Markt hier den Schritt eingegangen ist, und hier auf die Empörung eingegangen ist, anstatt weiter mit einer Werbung zu werben, die nur schlechte Stimmung verbreitet. Kann mir gut vorstellen, dass andere Unternehmen sich dieses nicht angenommen hätten.

    AntwortenLöschen