Dienstag, 7. März 2006

Sunrise senkt die Handy-Tarife und meine Tochter

Tochter (19J): "Hey Papi, Sunrise wird viel billiger. Jetzt chani total billig telefoniere"
Papi: "Ja scho, aber nur uf Sunrise-Abonänte und is Feschtnetz"
Tochter: "Hä, wieso?"
Papi: ... erklärt ...
Tochter: "Voll scheisse"
Papi: "Warum"
Tochter: "Ali händ ebä Swisscom-Abos"
Papi: "Dän chasch ja ufs Feschtnetz alüttä!"
Tochter: "Hä, wär hät dänn no än Feschtnetzaschluss? Und mini Lüüt sind sowieso nie dähei. Und überhaupt, wie söll ich merkä, wer bi Sunrise isch?"
Papi: "Weiss ich au nöt. Bi Swisscom machts Pips, wänd uf än andere Aschluss alüte tuesch"
Tochter: "Äs schiist mi a. Die bschisät doch numä. Wänd billig si. Aber für wär? Ich glaub ich gangä au zur Swisscom. Dä Empfang isch eh besser"
Papi: "Mach wast wotsch"
Tochter: "klar"

Die neuen Sunrise-Tarife sind noch nicht auf der Homepage auffindbar. Laut Presse, sollen diese erst ab 13. März 2006 im Detail aufgeschaltet werden. Für mich kein Problem. Mein Problem ist eigentlich nur, etwas im Schweizer Dialekt zu schreiben ;-) Auf Wunsch liefere ich gerne eine Übersetzung.

Tag(s): sunrise handy and tarife swisscom kultpavillon

Kommentare:

  1. Noch viel schlimmer als die Nicht-Erreichbarkeit über's Festnetz ist doch die Nicht-Erreichbarkeit via Mobile. Aus täglicher Erfahrung weiss ich, dass die Leute kaum 10 Jahre nach dem Handy-Boom nicht besser erreichbar sind als zu den guten, alten Fixnet-Zeiten. Auch ich gehöre dazu.

    Ach ja: Beim Fixnet bestand zumindest die Chance, dass jemand aus der Familie abnahm und einem vielleicht weiterhelfen konnte ...

    AntwortenLöschen
  2. Genau so sehe ich das auch. Beispiel? Gestern war meine Frau und ich im Parkhaus LöwenCenter/Luzern. Unsere Tochter hat uns von der Bushaltestelle aus verschweinden gesehen und sofort das Handy gezückt. Sie wollte mit uns nach Hause fahren.
    Parkhaus, 4. Untergeschoss!?
    Als wir wieder auf der Strasse unterwegs waren, ein SMS - "Sie haben einen Anruf verpasst" - Schön. Meine Frau will natürlich sofort zurück rufen, der Tochter. Pipipipipipi ... Sie sass in einem Bus!? in Luzerns "Häuser-Schluchten" ;-) (wo sind die blos?)
    Auch sie hat ein SMS erhalten mit dem Inhalt: "Sie haben ...."
    Schön. Als sie uns dann endlich erreicht hat, musste meine Frau sagen: "Hey, wir sind schon zu Hause"
    So geht das.

    AntwortenLöschen