Mittwoch, 25. Juni 2014

Sabina Speich - Das Projekt crochetpower. net - Die Prozession mit dem Häkelblumennetz (Video)

Das Video direkt bei YouTube sehen, hier

crochetpower.net (die Masterthesis von Sabina Speich Juni 2014 - HSLU D&K Luzern) ist eine Internetplattform für Depressive Menschen.

Es handelt sich um ein soziales und künstlerisches Langzeitprojekt, eine Hilfe/Selbsthilfe Internetplattform für Menschen mit einer Erschöpfungsdepression, für Erschöpfungsdepressionsgefährdete, für Depressive, für Menschen mit Platzangst und Panikerkrankte und natürlich auch für absolut sogenannt „normale" Menschen.

Es ist ein Netzwerk und Auffangnetz, an dem man aktiv teilhaben und sich austauschen kann. Die Grundidee ist, dass Häkeln stress abbauen soll - so nach den Motto, häkel dir dein Gedankenkarussell aus dem Kopf und lass etwas Schönes dabei entstehen.

Aus dem Netzwerk sollen künftig immer wieder künstlerische Häkel-Projekte im öffentlichen Raum hervorkommen, welche verschiedene Menschen global und international verbinden.
Es ist ein Work in Progress Projekt auf soziologischer Ebene, bei dem es um Ermächtigungsstrategien geht, um aus einer Ohnmachtssituation eine Selbstkompetenz zu erlangen. Es werden gesellschaftliche Ausschlüsse adressiert und thematisiert.

Das Häkelblumennetz wird zugunsten von Pro Mente Sana (eine Schweizerische Stiftung im Interesse psychisch kranker Menschen) versteigert.

Das Video zeigt Vorbereitungsarbeiten sowie die "Prozession"
Diesen Text haben wir den NetzSpuren Sabina Speichs entnommen.
Sabina Speich hat ihren Master mit der Note A abgeschlossen. Wir gratulieren herzlich.

Weitere Infos: http://crochetpower.net/




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen