Dienstag, 31. Mai 2011

Ai Weiwei und die rote Linie zwischen Kunst und Recht – Gabriela Christen im Gespräch

Luzern


Am 3. April 2011 wurde der chinesische Künstler Ai Weiwei verhaftet. Für den 21. Mai 2011 war in Luzern ein Gespräch (Master-Talk 03) mit ihm geplant, organisiert von der Hochschule Luzern, Design und Kunst.
Der Anlass fand trotz der Abwesenheit des Künstlers statt, wurde umgebaut zum Forum unter dem Titel: Ai Weiwei und die "rote Linie zwischen Kunst und Recht".
Nach den "Tischgesprächen" stellte Kurt Aeschbacher die geladenen Gäste vor.
In diesem Video kommt Prof. Dr. Gabriela Christen, Direktorin Hochschule Luzern – Design & Kunst, zu Wort.


Alles zu den Master-Talk 03 –> hier
Alle Infos mit der Gästeliste –> hier

Keine Kommentare:

Kommentar posten