Montag, 28. Januar 2008

Luzerner Fasnacht (1)

Langsam gilt es wieder ernst, der Luzerner Fasnachtsvirus geht um. Ob es sich dabei um eine ernsthafte Krankheit handelt ist bis heute unerforscht geblieben. Fest steht, der Fasnachtsvirus bricht Verlaufe des Aschermittwochs (6.2.2008), meist mit den üblichen Folgen übermässigen Alkoholkonsums. Da diesen Sommer in Luzern das Eidgenössische Jodlerfest stattfindet kam die Idee auf, die Luzerner Fasnacht dieses Jahr unter das Motto „JoDu Fäscht“ zu stellen. Meines Wissens ist es das erste Mal überhaupt in der Geschichte der Luzerner Fasnacht, dass es ein offizielles Motto gibt. Eigentlich waren Fasnachts-Mottos bisher eher eine Sache der Basler, aber  das ist ein anderes Thema ...

Auf jeden fall kommt zu diesem FasnachtsJoDuFäscht sogar die Zentralfahne nach Luzern. Am Mittwoch 30. Jänner wird sie um 18.49 im Luzerner Bahnhof auf Gleis 14 von Aarau herkommend erwartet. Ob sich die Verantwortlichen des eidgenössischen Jodlerverbands bewusst sind welchen möglichen Gefahren sie ihr Heiligtum aussetzen, wage ich zu bezweifeln.

Es gibt sogar ein offizielles Radioprogramm, welches die „rüüdigen“ Tage begleitet. Am Sonntag 27.01. war der Startschuss um 11.00. Seither wird über die Frequenz 90.5 MHz (im Kabelnetz von Cablecom auf 105.0) allerlei volkstümliches und schlagermässiges an Musik gesendet.

JoDu Radio

Mündliches gibt es auch: Informationen rund um die Luzerner Fasnacht und das „JoDu Fäscht“ sowie zahlreiche Interviews. Getragen wird das Radio unter anderem von der Guuggemusik „Die Zäche Chöge“, den Support für das JoDu Radio wird vom Spitalradio LuZ übernommen.

Photos aus dem Studio sind hier zu finden

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten