Montag, 8. Mai 2006

Gesucht: Gefunden 1 Ospel


Dank dem neuen Bewertungsservice bloggrrr habe ich doch tatsächlich einen unbekannten Nachbarn entdeckt, den Obwaldner Blog. Natürlich habe ich mich interessiert umgesehen und meine Gefülle sind doch tatsächlich in Wallungen geraten. Da entdecke ich doch tatsächlich ein Bild unseres lieben Herrn Marcel Ospels, der uns dank den Medien so schön zeigt, dass auch die Schweiz ein Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist. Der Mann verdienst 24 Millionen Franken (ca. 15 M. Euro) im Jahr. Da frage ich mich doch glatt weg, wie gross wohl seine "Portokasse" ist. Aber das Bild macht Freude!

Kleiner Hinweis: Auf der rechten Seite findet ihr auch auf meiner Seite den Bloggrrr-Button. Wenn ihr oben Klick macht, dann bekomme ich Prämien, zwar nicht so wie bei einer Versicherung, aber immerhin hat es schon bis zu Platz 1 (Schweiz) und Platz 2 (alle) gereicht. Herrlichen Dank. Ihr alle seid meine Motivation. Ob ich jetzt wohl auch noch dem Herrn Leu nacheifern soll und das Thema "fishing for compliments" angehen soll?

UPDATE: Eigenartig - 3 Minuten später nur noch auf Platz 56. Absturz total. Aber das Bild ist immer noch toll!


Tag(s): ubs ospel kapital briefmarken

Kommentare:

  1. es ist nicht alles gold was glänzt. nirgendwo.. auch in der nähe des napfgebietes nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Wieso, gibt es jetzt im Napf auch Ospels? Das wäre ja richtig Geschäftsschädigend für die Region. Die Melken zwar da, aber nicht die Aktionäre ... oder so

    AntwortenLöschen